Wir bei HES – Riva Stahl

Streiknachrichten B.E.S. #1: RIVA rück die Kohle raus, sonst gehen hier die Öfen aus!

Streiknachrichten B.E.S. #1: RIVA rück die Kohle raus, sonst gehen hier die Öfen aus!

Die Tarifverhandlungen für Brandenburg RIVA-B.E.S. blieben am vergangenen Dienstag wieder ohne Ergebnis. »Das deutsche RIVA-Management für B.E.S. will uns immer noch vom Tarifabschluss der ostdeutschen Stahlindustrie abkoppeln. Damit wird durch den italienischen RIVA-Konzern wieder die Spaltung zwischen Ost und West betrieben. Gerade der Stahlabschluss in 2019 war ein einheitlicher Abschluss für die Stahlindustrie Ostdeutschland und die Stahlindustrie NRW/Bremen und dem Saarland. Das ist mit uns unter keinen Umständen zu machen. Damit provoziert das Management einen langen unbefristeten Arbeitskampf bei B.E.S.!

Weiterlesen

Streiknachrichten #10: Power durch die Mauer – Tarifabschluss jetzt!

Streiknachrichten #10: Power durch die Mauer - Tarifabschluss jetzt!

Streiknachrichten #10: Power durch die Mauer – Tarifabschluss jetzt! Am 23. Juli 2019 soll ab 12.00 Uhr der Versuch unternommen werden, den siebenwöchigen Arbeitskampf mit einem Verhandlungsergebnis zu beenden, welches dann die Mitglieder der IG Metall in der zweiten Urabstimmung bewerten werden. „Für uns steht fest, entweder

Weiterlesen

Tarifverhandlungen für Brandenburg ohne Ergebnis. Management spielt mit dem Feuer – IG Metall stellt Ultimatum bis 23. Juli

Tarifverhandlungen für Brandenburg ohne Ergebnis. Management spielt mit dem Feuer – IG Metall stellt Ultimatum bis 23. Juli

Auch die Tarifverhandlungen für die Übernahme des Abschlusses der ostdeutschen Stahlindustrie für die B.E.S. blieben heute wieder ohne Ergebnis. Trotz lautstarker Proteste der Belegschaft vor dem Verhandlungsraum und dem erfolgreichen Warnstreik bei B.E.S. gemeinsam mit den Streikenden aus Trier und Horath, war die Geschäftsführung wieder nicht in der Lage den Konflikt durch den Abschluss eines Tarifvertrages für B.E.S. zu beenden.

Weiterlesen

rbb: Stahlwerker der Riva-Gruppe treten in Warnstreik

rbb: Stahlwerker der Riva-Gruppe treten in Warnstreik

Rund 300 Beschäftigte des Riva-Konzerns sind am Montag in einen Warnstreik getreten. Sie fordern die Übernahme des Tarifvertrages der ostdeutschen Stahlindustrie in den Elektrostahlwerken Brandenburg/Havel.

Weiter zum Bericht mit Video auf: www.rbb24.de

Weiterlesen

Märkische Allgemeine: Warnstreik bei Riva: Der Ton wird kämpferischer

Märkische Allgemeine: Warnstreik bei Riva: Der Ton wird kämpferischer

Den Brandenburger Stahlarbeitern und den Gewerkschaftern der IG Metall wird es offenbar zu bunt mit dem Warten auf bessere Löhne und Gehälter. Vor dem Werktor nehmen die Teilnehmer des 19-stündigen Warnstreiks Aufstellung und sprühen reichlich rote und blaue Farbe in die Luft. Dazu singt die Mehrheit zu einer bekannten Gospel-Melodie den Text „Keiner schiebt uns weg“ und ruft immer wieder: „Hoch die internationale Solidarität“. Eine Alarmsirene namens „Gerda“ heult, sie stammt von den Kollegen der Riva-Werke in Trier und Horath, die mit 70 Leuten zur Woltersdorfer Straße gereist sind. Weiter zum vollständigen Artikel auf www.maz-online.de

Weiterlesen

MOZ: „Riva, rück’ die Kohle raus“

MOZ: "Riva, rück’ die Kohle raus"

Der Streik der Gewerkschafter und Beschäftigen des Brandenburger Elektrostahlwerks geht in die zweite Runde. Am Montagvormittag versammelten sich noch einmal rund 300 Stahlwerker des Riva-Konzerns, um ihrer Forderung nach einer Übernahme des Verhandlungsergebnsisses Stahl Ost, das seit März 3,7 Prozent mehr Lohn und eine Einmalzahlung von 1000 Euro oder fünf Urlaubstage mehr vorsieht, Nachdruck zu verleihen.

Weiterlesen auf: www.moz.de

Weiterlesen

Videoclip: Zweite Streikfront steht – Solidaritätspakt zwischen RIVA H.E.S. und B.E.S. geschlossen

Videoclip: Zweite Streikfront steht - Solidaritätspakt zwischen RIVA H.E.S. und B.E.S. geschlossen

Videoclip: Vor der gemeinsamen Streikversammlung der Streikenden von RIVA HES aus Trier und Horath und RIVA BES Brandenburg, unterzeichneten die IG Metall Trier und die IG Metall Potsdam-Oranienburg vor dem Brandenburger Elektrostahlwerk BES einen Solidaritätspakt für den gemeinsamen Kampf von RIVA HES und BES.

Weiterlesen

Solidaritätspakt RIVA H.E.S. und B.E.S.: Keiner schiebt uns weg – wir kämpfen gemeinsam 

Solidaritätspakt RIVA H.E.S. und B.E.S.: Keiner schiebt uns weg – wir kämpfen gemeinsam 

Vor der gemeinsamen Streikversammlung der Streikenden von RIVA HES aus Trier und Horath und RIVA BES Brandenburg unterzeichneten die IG Metall Trier und die IG Metall Potsdam-Oranienburg vor dem Brandenburger Elektrostahlwerk BES einen Solidaritätspakt für den gemeinsamen Kampf von RIVA HES und BES.

Weiterlesen

+++ Eilmeldung +++ Tarifverhandlungen gehen in die Verlängerung – Der Streik auch!

+++ Eilmeldung +++ Tarifverhandlungen gehen in die Verlängerung - Der Streik auch!

Bisher keine Einigung in Tarifverhandlungen. Am Montagmorgen, den 15.07.2019 um 5 Uhr treten auch die MitarbeiterInnen des Brandenburger Elektrostahlwerks in einen Warnstreik. Die Arbeit werde bis Mitternacht niedergelegt, kündigt Stefanie Jahn an, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Oranienburg und Potsdam. Damit ist die zweite Streikfront im Tarifkonflikt bei RIVA eröffnet.

Weiterlesen

Streiknachrichten #9: Tarifverhandlung ohne Ergebnis

Streiknachrichten #9: Tarifverhandlung ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für RIVA-H.E.S. in Trier und Horath, die am 12. Juli 2019, dem mittlerweile 25. Streiktag stattfanden, blieben ohne Ergebnis. Zu den Verhandlungen in Frankfurt war das deutsche RIVA-Management angereist. Mit einer gemeinsamen Streikaktion der Kolleg*innen von RIVA-H.E.S. Trier und Horath und RIVA-B.E.S. Brandenburg, eröffnet die IG Metall eine zweite „Streikfront“. Das Brandenburger Elektrostahlwerk (B.E.S.) wird am Montag, den 15.07.2019 bestreikt und stillgelegt. Der Streik bei RIVA Trier und Horath geht weiter und die Streikenden fahren am Montagvormittag zu dem bestreikten Stahlwerk zu einer gemeinsamen Streikversammlung zwischen 9.00 und 11.00 Uhr.

Weiterlesen