Wir bei HES – Riva Stahl

Videoclip: 3. Tag des Streik-Trails der RIVA Streikenden aus Trier und Horath – Auf der Hauptbühne der #FairWandel Demo

Videoclip: 3. Tag des Streik-Trails der RIVA Streikenden aus Trier und Horath - Auf der Hauptbühne der #FairWandel Demo

Auf der Hauptbühne der #FairWandel Demonstration am 29.6.2019  in Berlin, forderten die Streikenden von der Hauptbühne am Brandenburger Tor den CEO von RIVA, Claudio RIVA, vor den über 70.000 Demonstranten in Berlin auf, sofort dafür zu sorgen, dass das unwürdige Possentheater des deutschen RIVA Managements aufhört und am 8. Juli in den Tarifverhandlungen mit der IG Metall eine ernsthafte Lösung gefunden wird. Nur mit einem Tarifergebnis kann der Arbeitskampf in Trier und Horath beendet werden.

Weiterlesen

IG Metall fordert RIVA zu ernsthaften Tarifverhandlungen auf

IG Metall fordert RIVA zu ernsthaften Tarifverhandlungen auf

IG Metall fordert zeitgleich zur Protestkundgebung der streikenden RIVA /HES Beschäftigten aus Trier und Horath vor der Hennigsdorfer Zentrale der deutschen Unternehmensführung die italienische RIVA Konzernführung zu ernsthaften Tarifverhandlungen auf, um eine Lösung des bisher dreiwöchigen unbefristeten Streiks zu finden. Mit einem Solidaritätsstreik solidarisierten sich die Kolleginnen und Kollegen aus Brandenburg von der Brandenburger Elektrostahlwerke: „Wir kämpfen gemeinsam!“

Weiterlesen

Video: RIVA Streik-Trail Tag 2: Feurige und kämpferische Grüße an italienische RIVA Gruppe vor Konzernzentrale

Video: RIVA Streik-Trail Tag 2: Feurige und kämpferische Grüße an italienische RIVA Gruppe vor Konzernzentrale

Feurige und kämpferische Grüße der Streikenden an die italienische RIVA Gruppe vor der deutschen Konzernzentrale des italienischen RIVA Konzerns in Henningsdorf – Die Streikfront steht aufrecht und geschlossen in der 3. Streikwoche – IG Metall fordert zeitgleich den RIVA Konzern zu ernsthaften Tarifverhandlungen am 8.7.2019 auf.

Weiterlesen

MOZ: Rheinland-Pfälzer Protest in Hennigsdorf

MOZ: Rheinland-Pfälzer Protest in Hennigsdorf

Hennigsdorf (MOZ) | Die Belegschaften aus Rheinland-Pfalz fühlen sich vom Stahlkonzern benachteiligt. Im Kampf um einen Tarifvertrag sind sie bis nach Hennigsdorf gereist.

Andreas Arens ist so sauer, dass er fast 750 Kilometer gefahren ist. Der 51-Jährige gehört zu den Mitarbeitern von Riva in Trier und Horath, die ihr Stahlwerk seit dem 11. Juni bestreiken. Am Freitag ist er mit gut 100 Kollegen nach Hennigsdorf gekommen, um vor der Konzernzentrale für Lohngerechtigkeit zu demonstrieren.

Weiterlesen auf www.moz.de [udesign_icon_font name="fa fa-external-link" color="#dd3333"] 

Weiterlesen

Nach Sitzstreik in Frankfurt – Der Streik-Trail rollt weiter. Nächster Halt: Konzernzentrale Hennigsdorf

Nach Sitzstreik in Frankfurt - Der Streik-Trail rollt weiter. Nächster Halt: Konzernzentrale Hennigsdorf

Nach Sitzstreik in Frankfurt – Der Streik-Trail rollt weiter – nächster Halt: Konzernzentrale Hennigsdorf Seit gestern befinden sich die Kolleginnen und Kollegen von H.E.S./ Riva Stahl auf einem Streik-Trail quer durch die Republik, um auf ihren berechtigten Kampf für einen Tarifvertrag öffentlich aufmerksam zu machen. Los ging

Weiterlesen

Videoclip: RIVA Beschäftigte auf Streik-Trail vor italienischen Generalkonsulat – Tarifvertrag jetzt!

Videoclip: RIVA Beschäftigte auf Streik-Trail vor italienischen Generalkonsulat – Tarifvertrag jetzt!

Videoclip RIVA Streik Trail 1. Tag – Streikende fordern vorm italienischen Generalkonsulat die Führung der RIVA Gruppe in Italien auf, Tarifvertrag für RIVA Trier und Horath möglich zu machen. Unterstützung und praktische internationale Solidarität erhalten sie dabei von italienischen Gewerkschaftskollegen der FIOM/CGIL aus Italien – Hoch die internationale Solidarität – Viv la solidarieta internazionale!

Weiterlesen

Solidarität von der IG Metall Betzdorf für die Streikenden – 1300 € für das Solidaritätskonto

Solidarität von der IG Metall Betzdorf für die Streikenden - 1300 € für das Solidaritätskonto

Es gibt immer Licht und Schatten – wie auf unseren Bild – , zieht das wahre ins Licht. Wir haben 1300 € für Euer Solidaritätskonto gesammelt und wünschen Euch von ganzen Herzen:

Viel Erfolg weiterhin bei eurem Kampf !!“

Uwe Wallbrecher, 1. Bevollmächtigter IG Metall Betzdorf

Weiterlesen

Invito a partecipare alla protesta dei dipendenti in sciopero della RIVA/H.E.S

Invito a partecipare alla protesta dei dipendenti in sciopero della RIVA/H.E.S

Giovedì 27 giugno 2019, i dipendenti scioperanti della RIVA/H.E.S. di Treviri e Horath protesteranno di fronte al Consolato Generale Italiano di Francoforte per esercitare pressione affinché vengano riconosciuti i contratti collettivi dell’industria metallurgica ed elettronica della regione del Reno-Palatinato. Nelle scorse settimane, è già fallito un tentativo della IG Metall di una contrattazione collettiva con la dirigenza dell’azienda, al fine di trovare una soluzione al conflitto. Attualmente, i salari applicati da questo produttore di magli di rinforzo in acciaio sono il 20% inferiori ai contratti collettivi del settore.

Weiterlesen

Jörg Köhlinger: „Unverantwortliches Handeln des deutschen Managements von RIVA/H.E.S.“

Jörg Köhlinger: „Unverantwortliches Handeln des deutschen Managements von RIVA/H.E.S.“

Am Donnerstag, dem 27. Juni 2019, demonstrieren die streikenden Beschäftigten von RIVA/H.E.S. aus Trier und Horath vor dem italienischen Generalkonsulat in Frankfurt, um ihrer Forderung nach Anerkennung der Tarifverträge der rheinland-pfälzischen Metall- und Elektroindustrie Nachdruck zu verleihen. Derzeit liegen die Entgelte beim Betonstahlmatten-Hersteller rund 20 Prozent unter dem Metalltarif. In der vergangen Woche scheiterte ein Versuch der IG Metall, mit dem Management in Tarifverhandlungen an einer Lösung des Konflikts zu arbeiten.

Weiterlesen

Demonstration der Streikenden von RIVA vor dem Mainzer Landtag

Demonstration der Streikenden von RIVA vor dem Mainzer Landtag

Am heutigen Dienstag demonstrierten rund 100 Beschäftigte des bestreikten Unternehmens RIVA/H.E.S. aus Trier und Horath vor dem Mainzer Landtag. Sie bekräftigten dort ihre Forderung nach Anerkennung der Tarifverträge der rheinland-pfälzischen Metall- und Elektroindustrie. Derzeit liegen die Entgelte beim Hersteller von Betonstahlmatten rund 20 Prozent unter dem Metalltarif.

Weiterlesen